• Deutsch
  • English

CLIMA-MAP

Projektbeschreibung

CLIMA-MAP - Climate Change Impact Maps for Austrian Regions

Das Fortschreiten des Klimawandels erfordert Strategien zur Anpassung an die sich ändernden Umweltbedingungen. Zwar wurden auf europäischer und nationaler Ebene eine Vielzahl an Anpassungsstrategien entwickelt, doch gibt es auf lokaler Ebene Nachholbedarf. Mit dem Projekt CLIMA-MAP soll diese Lücke geschlossen werden.

CLIMA-MAP unterstützt Gemeinden bei der Anpassung an den Klimawandel durch die Entwicklung von sozio-geographisch differenziertem Kartenmaterial, mit Hilfe dessen potentielle Klimawandelfolgen erfolgreich visualisiert werden können. Diese Klimawandelfolgen-Karten werden gemeinsam mit VertreterInnen ausgewählter österreichischer Gemeinden entwickelt, um sicherzustellen, dass die Karten den lokalen Bedürfnissen und Eigenheiten entsprechen.

Projektziele:
Das Gesamtziel von CLIMA-MAP ist es einerseits, das Verständnis von Klimawandelfolgen in österreichischen Gemeinden zu erhöhen und andererseits, entsprechendes Wissen in Entscheidungsfindungsprozesse zu integrieren, um so Gemeinden eine erfolgreiche Anpassung an den Klimawandel zu ermöglichen.


www.clima-map.com   

MitarbeiterInnen

ProjektmitarbeiterInnen CLIMA-MAP

Dr. Daniela Hohenwallner-Ries (Projektleitung)

Tobias Huber, B.Sc.

Hanna Krimm, M.Sc.

MMag. Kathrin Schwab

 

Partner

Projektpartner CLIMA-MAP

Europäische Akademie Bozen
Institut für Angewandte Fernerkundung
Ansprechpartner: Dr. Marc Zebisch

Umweltbundesamt GmbH
Abteilung Umweltfolgenabschätzung & Klimawandel
Ansprechpartnerin: Mag. Andrea Prutsch

Universität für Bodenkultur Wien
Abteilung für Wasser-Atmosphäre-Umwelt, Institut für Meteorologie
Ansprechpartner: Ass.-Prof. Dr. Herbert Formayer