Mag. Dr. Paul Stampfl

Consulting

Geoinformatik/Klimaschutz/ Gemeindeentwicklung

Herr Dr. Paul Stampfl ist erfahrener Projekt- und Teameiter mit einer mehr als 20-jährigen internationalen Berufserfahrung im akademischen und privatwirtschaftlichen Bereich. Er besitzt die Gewerbeberechtigung Ingenieurbüro (Beratende Ingenieure) für den Fachbereich Ökologie und ist Experte für die Anwendung von Geoinformationstechnologien und Fragestellungen zum Thema Digitalisierung in den Bereichen Energieraumplanung, Gemeindeentwicklung und Lebensraumgestaltung.

Zuständigkeiten:

  • Gewerberechtliche Geschäftsführung
  • Leitung Bereiche Geoinformatik & Klimaschutz

Was und wo...

Projekte (Auswahl):

  • Höchst Digital, Gemeinde Höchst
  • Implementierung eines Geographischen Informationssystems (GIS) zur digitalen Erfassung, Pflege, Visualisierung und Fortführung von Projektdaten, i&r Schertler Spezialtiefbau GmbH
  • Räumlicher Energiemasterplan Stadt Bregenz
  • CESBA-Alps - Collective Initiative for a New Culture of Built Environment in Europe, Telesis Entwicklungs- und Managment GmbH
  • Energieraumplanungskonzept zur nachhaltigen Raumentwicklung der Marktgemeinde Lustenau
  • Pflichtenheft Heizanlagendatenbank, Land Vorarlberg
  • Energiekonzept und GIS-basierter Energiemasterplan Leiblachtal
  • Mount++ - Nachhaltige Entwicklung der Tourismusgemeinde Alpbach
  • Solardachkataster für die Gemeinde Lustenau
  • GIS-basierter Energiemasterplan Feldkirch
  • ACoRE A - Regionale Potentiale der oberflächennahen Geothermie 
  • Innoquart - Innovative und nachhaltige Quartiersentwicklung
  • Wald-Check - Der Wald im Fokus – Methoden der kleinräumigen Inventarisierung und Zustandserhebung von Wäldern mittels Geoinformationstechnologien
  • Energieentwicklungsplan Wörgl 

Publikationen (Auswahl):

Unger, Abegg B, Mailer M, Stampfl P(2016): Energy Consumption and Greenhouse Gas Emissions Resulting From Tourism Travel in an Alpine Setting. Mountain Research and Development 36(4):475-483.

Rüf F, Mätzler A, Schedler B, Stampfl P, Berchtold-Domig M, Steurer P (2015): Energiekonzept Leiblachtal, Grundlagen. Capitalizing Alpine Building Evaluation Experiences, Booklet www.wiki.cesba.eu/wiki/File: CABEE-Booklet_Energiekonzept-Leiblachtal.pdf.

Unger R, Abegg B, Stampfl P(2015): A holistic approach to modelling energy consumption and carbon footprint of an alpine tourism destination: the case of Alpbach, Austria. In: de Freitas C, Scott D, Kurnaz ML, Unalan D, Demiroglu OC(Eds.): Proceedings of the 4th International Conference on Climate, Tourism and Recreation - CCTR2015 (pp. 125–126). Istanbul: Istanbul Policy Center – Sabancı University – Stiftung Mercator Initiative Boğaziçi.

Teuschel P, Stampfl P, Hauser J (2012): Energieentwicklungsplan Wörgl – Abschlussbericht. www.urbanlab.info/pics/city-woergl/Fit4Set_Projektgruppe%20Energieentwicklung.pdf.

Stampfl P, Heinl M, Hollaus M, Eysn L, Tappeiner U (2011): "Wald-Check: Der Wald im Fokus - Methoden der kleinräumigen Inventarisierung und Zustandserhebung von Wäldern mittels Geoinformationstechnologien"; Report BMWF Nr. SPA/03‐131/Wald‐Check, 2011.

Clifton-Brown JC, Hastings A, Smith P, Stampfl P, Valentine J, Jones M, Donnison IS (2008): Bioenergy technology - balancing energy output with environmental benefits. Comparative Biochemistry and Physiology, Part A, 150, S174-S175 Society for Experimental Biology Annual Main Meeting, Marseille, France, 6-10 July 2008.

Stampfl P(2008): Miscanthus Bioenergy: A Geospatial Analysis for Quantifying Potential Biomass Productivities across Europe. Paperback, 92 pages, VDM, Dr. Mueller e.K.

+43 512 392929-0