Back

AdaptInfra

Berührungslose Erkundung und Überwachung von unzugänglichen Hangflanken im Gebirge

AdaptInfra

Siedlungsräume und Infrastrukturen im Hochgebirge sind zunehmend von den Auswirkungen klimatischer Veränderungen betroffen. Die Stabilität von Hängen wird durch schmelzende Gletscher und auftauenden Permafrost beeinträchtigt und kann zu gravitative Hangbewegungen führen. Insbesondere in der Nähe von Infrastrukturen wie Straßen und Siedlungsgebieten müssen gefährdete Hänge überwacht werden und gegebenenfalls Maßnahmen ergriffen werden. Ziel von AdaptInfra war es daher, Aufnahme- und Auswertungsmethoden sowie Arbeitsabläufe und Softwaretools für das Monitoring von Hangbewegungen zu verbessern und neu zu entwickeln. Dazu wurden verschiedene Massenbewegungen von einem multidisziplinären Team mittels Laserscanning, Photogrammetrie und geologischen/geotechnischen Geländebearbeitungen untersucht. Die gewonnen Daten und Erkenntnisse tragen erheblich zur Verbesserung der Gefahren- und Risikoanalysen von instabilen oder schwer zugänglich Hangflanken bei.

Status:
abgeschlossen
Period:
04/2014 - 03/2017
Region:
Österreich
Department:
Klimawandelanpassung
Contact:
Mag. Maximilian Riede PhD
Back
+43 512 392929-0